April 16, 2024

Badeanzüge, die die Figur formen

Vielmehr sind Frauen nie so rundum zufrieden mit ihren Figuren. Sie werden immer etwas finden, worüber sie sich beschweren können, und immer etwas finden, das sie verstecken können. Glücklicherweise lassen sich diese kleineren oder größeren Defekte nicht nur durch Bewegung oder Ernährung, sondern auch durch entsprechende Kleidung wirksam kaschieren oder förderlich verändern. Heute werden wir uns die besten Schlankheits-Badeanzüge ansehen. Wir werden herausfinden, welche Art von Outfit in der Lage ist, diese Unvollkommenheiten zu kaschieren, die größere Figuren in Übergrößen charakterisieren.

Tatsächlich werden die meisten Damen, die größere Größen tragen, mit nur einem Badeanzug vollkommen zufrieden sein. Gemeint ist ein Kostüm im Tankini-Schnitt, das eigentlich ein zweiteiliges Set aus längerer Bluse und überzogenem Höschen oder klassischem Slip ist, das verschiedene Teile der Figur perfekt kaschiert. Dadurch kann mehr vom Körper bedeckt werden, sodass Frauen den Menschen nicht zeigen müssen, was sie einfach nicht zeigen wollen. Auch Tankinis gibt es in verschiedenen Varianten. Sie können auf dicken oder sehr dünnen und empfindlichen Trägern getragen werden. Es lohnt sich auch, ein bisschen mehr mit ihrem Hintern zu versuchen. Entgegen dem Anschein muss ein schlankmachender Badeanzug kein eng anliegendes, hoch tailliertes Höschen beinhalten. Manchmal wirken zum Beispiel Strings besser für die Figur! Es kommt auch vor, dass das Gesäß das größte Kapital dieser flauschigeren Figuren ist, und in diesem Fall wäre es angebracht, sie zu betonen und noch mehr zu betonen.

Muster haben auch Macht. Der Schnitt ist das Wichtigste, aber es lohnt sich, darauf zu achten, dass er nicht ganz glatt ist. Ausdrucksstarke und interessante Drucke lenken effektiv von Mängeln ab. Dank ihnen werden diese Unvollkommenheiten für andere einfach nicht mehr sichtbar sein. Nicht umsonst sind Schlankheits-Badeanzüge oft gemustert. Designer wissen, was sie tun!
Siehe auch: Shapewear Kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen